Referenzen

Audiovision 08/17

Donnerwetter im wahrsten Sinn des Wortes.

Audiovision 08/17

Da kommt es nicht von ungefähr, dass der SMSG 15 Maximalpegel von 112 Dezibel bei 200 Hertz Tiefpass-Trennfrequenz und immer noch 108 Dezibel bei 40 Hertz aufweisen kann: Donnerwetter im wahrsten Sinn des Wortes. Der Frequenzgang verläuft bis 20 Hertz ungemein linear. Das ist als reiner Messschrieb natürlich beeindruckend, sagt über den Verlauf nach einer Raumeinmessung, für die der Sub umfangreiches Werkzeug mitbringt, aber nicht übermäßig viel aus. Tiefste Frequenzen um 20 Hertz bereiten ihm aber offensichtlich keine Probleme.

Das beweist er auch im Einsatz, beispielsweise bei „Terminator – die Erlösung“ mit Hingabe: Die Shotgun in der Abschleppwagen-Szene kracht mit Nachdruck, die Motorrad-Roboter rumsen donnernd in die Autowracks am Straßenrand und der Flugrobot unter der Brücke lässt genüsslich Sofa und Hosenbeine mitschwingen. Da stellt auch der hartgesottenste Heimkino-Freak keine Fragen mehr nach Sinn oder Unsinn der aufwändigen Digitalelektronik. Das einzigartige Ergebnis begeistert.

Das gilt umso mehr, wenn es beispielsweise bei Konzert-Mitschnitten darum geht, ob und wie sich der Subwoofer ins Gesamtklangbild integriert. Dank seiner präzisen Einstellmöglichkeiten gelingt das dem SMSG 15 ohne jegliches Problem und ergänzt die Satelliten-Boxen wie aus einem Guss mit durchsetzungskräftigen, immens sauberen Bässen. Dabei spielte es keine Rolle, welcher Musikstil gerade auflag: „Away From The Sun“ von 3 Doors Down kam genauso überzeugend und knackig wie der Jazz-Klassiker „They Can´t Take That Away from Me“ gesungen von Jane Monheit. Da blieb den Testern am Schluss eigentlich nur ein Wunsch offen: Wenn schon ein SMSG 15 so spielt, wie würden dann erst zwei davon klingen. Ein Glück, dass die AVB-Technik deren Integration besonders einfach macht. Mino

AV-Fazit
96 Punkte und somit Referenzstatus bei audiovision – die absolut amtliche Klangleistung des AIA SMSG 15 ist ein echtes Highlight.