Referenzen

Klangkunst

AIA Demo Kino in Ansbach

Perfekte Illusion
Wie perfekt die im AIA-Kino erzeugte Illusion ist, merkt man erst, wenn man während eines Films die Augen schließt und sich für einen Augenblick nur aufs Hören konzentriert. War man eben noch durch den Blick auf die Leinwand abgelenkt und eingeengt, erkennt man erst jetzt die Fülle und den Detailreichtum des Klangraums in vollem Umfang. Ganz ehrlich, wer braucht 3D-Bilder, wenn er so einen 3D-Sound hat?

Im Takt der Musik
Bei Musik ist Timing noch einmal wichtiger als bei Filmen, kleinste Ungenauigkeiten zerstören sofort das musikalische Gefüge. Davon kann hier keine Rede sein, im Gegenteil ... Woanders kann man vielleicht auch gut Musik hören. Nirgendwo sonst kann man sie jedoch so gut fühlen wie hier.

Nach einer wie im Fluge vergangenen Stunde geht das Licht wieder an. Ohren, Bauch und Herz lechzen nach mehr; das Hirn versucht zu verstehen, was es gerade erlebt hat. Nebendran sitzt Stefan Köpf, einer der Macher von AIA, und lächelt wissend, als wollte er sagen: „Siehste, so geht das!“ Stimmt, so und nicht anders. Bitte mehr davon!