AIA Demo Kino

Das AIA Demo und Entwicklungskino wurde im März 2015 errichtet.

Die hochflexible Raum in Raum Konzeption ermöglicht den für die Entwicklung und Testen neuer Produkte wichtigen freien Zugang an allen Lautsprechern und die schnelle Realisierung verschiedener Setups.

Alle Lautsprecher laufen im AVB Ethernet Streaming Mode. Sämtliche AIA Monitore und Subwoofer im System spielen die Audiodaten mit einer sagenhaften Präzision von 0,000000003 S zum gleichen Zeitpunkt aus. Kein anderes Kinosystem erreicht diese Zeitsynchronität. Das damit einhergehende perfekte Timing ist augenblicklich wahrnehmbar und Grundlage des atemberaubend realistischen Kinoerlebnisses und ebenso entscheidend für die Kino-Königsdisziplin, die Musikwiedergabe.

 

Bereits 2015 beurteilte Lowbeats das AIA Demo- und Entwicklungskino mit:

„Und die klangen so erschreckend realistisch stumpf, knochentrocken, Mark und Bein erschütternd, wie ich das in einer Reproduktion nie für möglich gehalten hätte. Das Feuerwerk, das Ascendo AIA hier abbrennt, ist wirklich grandios“ und attestierte 2016 das Heimkinomagazin:“ Das hier ist definitiv die Referenz für immersive Kinosysteme“

Seitdem wurde das Demo Kino stetig weiterentwickelt und ausgebaut. So wurden zum Beispiel 2018 die weltweit konkurrenzlosen Weltrekord-Subwoofer SMSG24

Audiovision:

„Zum ersten Mal in der Test-Historie von audiovision erreicht ein Subwoofer die Maximal- Punktzahl von 100 Punkten) und SMSG32" 

Heimkino:

“ Ohne Übertreibung ist der 32-Zöller von AIA der beste Subwoofer, den wir je getestet haben – purer Wahnsinn!"

In das Kino integriert. Sämtliche neuen AIA Produkte müssen sich an der ultimativen Performance des AIA Kinos messen. Dieser derzeit höchste Performance-Maßstab im Kinobereich garantiert die herausragenden Klangeigenschaften und Leistungsfähigkeit aller AIA Produkte.

AIA Demo- und Entwicklungskino

erbaut im März 2015Raum-in-Raum-Konstruktion, erlaubt die einfache Veränderung von Setups
Größe äußerer Raum: 56 qm, Deckenhöhe 300 cm
Größe innerer Raum (Heimkino): 30 qm, Deckenhöhe 260 cm

2015

Immersive Audio-Formate
Dolby Atmos 9.6.2
Auro 3D 13.1
Dolby DTS:X

Komponenten

Prozessor: Marantz AV8802
Quelle: OPPO BDP-205
Leinwand: Screen Research FS3, ClearPix 4K, 426 x 193 cm
Projektor: Sony

Setup

Vorn: 3x CCRM12 + 3x CCRM12 Auro Layer

Surround

  • Links: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Rechts: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Hinten: 4x CCRM6


Decke: 2x CCRM6

SUB

  • Vorne: 4x SMSG15 (innerer Raum)
  • Hinten: 2x SMS15 (innerer Raum)

 

 

 

2016

Raumhöhe des inneren Raums auf 280 cm erhöht
Distanz zum Fußboden aller Auro- and Deckenlautsprecher vergrößert
2 zusätzliche Deckenlautsprecher
Neuer Prozessor: Trinnov 32
Aufstellung eines rückwärtigen Subwoofers im äußeren Raum

Immersive Audio Formate

Dolby Atmos 9.6.4
Auro 3D 12.1
Dolby DTS:X

Komponenten

Prozessor: Trinnov 32
Quelle: OPPO BDP-205
Leinwand: Screen Research FS3, ClearPix 4K, 426 x 193 cm
Projektor: Sony

Setup

Vorne: 3x CCRM12 + 2x CCRM12 Auro Layer

Surround

  • Links: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Rechts: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Hinten: 2x CCRM6


Decke: 4x CCRM6

SUB

  • Vorne: 4x SMSG15 (innerer Raum)
  • Hinten: 2x SMS15 (äußerer Raum)

 

 

 

2017

5 zusätzliche Subwoofer
Aufstellung aller 11 Subwoofer im äußeren Raum
und neuer Positionierung:
6 vordere Subwoofer auf drei Höhenstufen positioniert

  • Höhe Stufe 1: 42 cm
  • Höhe Stufe 2: 170 cm
  •  Höhe Stufe 3: 230 cm

5 rückwärtige Subwoofer auf zwei Höhenstufen positioniert

  • Stufe 1: Fußboden
  • Höhe Stufe 2: 170 cm


Immersive Audio Formate

Dolby Atmos 9.11.4
Auro 3D 12.1
Dolby DTS:X

Komponenten

Prozessor: Trinnov 32
Quelle: OPPO BDP-205
Leinwand: Screen Research FS3, ClearPix 4K, 426 x 193 cm
Projektor: Sony

Setup

Vorne: 3x CCRM12 + 2x CCRM12 Auro Layer
Surround

  • Links: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Rechts: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Hinten: 2x CCRM6

Decke: 4x CCRM6

SUB

  • Vorne: 6x SMSG15 (äußerer Raum)
  • Hinten: 3x SMS15, 2x SMSG15 (äußerer Raum)

 

2018

Neue Komponenten: OPPO UDP-205 und Isotek
Rückwärtiger mittlerer Subwoofer: SMSG24 statt SMS15

Immersive Audio Formate

Dolby Atmos 9.11.4
Auro 3D 12.1
Dolby DTS:X

Komponenten

Prozessor: Trinnov 32
Quelle: OPPO UDP-205
Leinwand: Screen Research FS3, ClearPix 4K, 426 x 193 cm
Projektor: Sony
Stromverteilung: Isotek

Setup

  • Vorn: 3x CCRM12 + 2x CCRM12 Auro Layer
    Surround
    • Links: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
    • Rechts: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
    • Hinten: 2x CCRM6
    Decke: 4x CCRM6
    SUB
    • Vorn: 6x SMSG15 (äußerer Raum)
    • Hinten: 2x SMS15, 2x SMSG15, 1x SMSG24 (äußerer Raum)

SUB

Vorne: 3x CCRM12 + 2x CCRM12 Auro Layer

Surround

  • Links: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Rechts: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Hinten: 2x CCRM6

Decke: 4x CCRM6

SUB

  • Vorn: 6x SMSG15 (äußerer Raum)
  • Hinten: 2x SMS15, 2x SMSG15, 1x SMSG24 (äußerer Raum)

 

 

Ab Januar 2019

Neuer Subwoofer: SMSG32
4 veränderbare Setups
Setup 1: CCRM12 + SMSG24
Setup 2: CCRM12 + SMSG32
Setup 3: Black Swan + SMSG24
Setup 4: Black Swan + SMSG32

Immersive Audio Formate

Dolby Atmos 9.11.4
Auro 3D 12.1
Dolby DTS:X

Komponenten

Prozessor: Trinnov 32
Quelle: OPPO UDP-205
Leinwand: Screen Research FS3, ClearPix 4K, 426 x 193 cm FS3
Projektor: Sony
Stromverteilung: Isotek

Setup

Vorne:

  • Version 1: 3x CCRM12 + 2x CCRM12 Auro Layer
  • Version 2: 3x Black Swan Single + 2x CCRM12 Auro Layer

Surround

  • Links: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Rechts: 2x CCRM6 + 2x CCRM6 Auro Layer
  • Hinten: 2x CCRM6


Decke: 4x CCRM6

SUB

  • Vorne:
    6x SMSG15 (äußerer Raum)
  • Hinten:
    Version 1: 2x SMS15, 2x SMSG15, 1x SMSG24 (äußerer Raum)
    Version 2: 2x SMS15, 2x SMSG15, 1x SMSG32 (äußerer Raum)